Cornelius Reid über Ursache und Wirkung

Reid hatte einen ganz klaren Standpunkt wenn es um Ursache und Wirkung in der Stimmpädagogik geht. Durch die Koordination der für die beiden Register zuständigen Muskelsysteme würden alle anderen Teile des Stimmapparates in die Lage versetzt, ihre Aufgaben besser erfüllen zu können.

Beispielsweise hätte er nicht direkt an der Zunge oder an Kieferverspannungen gearbeitet.  Nach seinem Verständnis tauchen solche Probleme während des Singens nur auf, weil die primär zuständigen Muskeln ihren Job noch nicht tun. Sobald jedoch diese ihre Arbeit aufnehmen, werden sich die peripheren Probleme lösen können.

„If a stone is thrown into the water, the ripples will move out from the point of impact in a series of concentric circles. In this natural event we have a perfect example of the meaning and purpose of functional vocal training. By developing techniques which energize the core of the vocal process, all peripheral matters will take care of themselves; the tongue will assume the correct position, there will be no jaw tension, the mouth and lips will position themselves normally, tones will not waver, there will be no wastage of breath and the quality will be individual, pure and beautiful.“

Autor: Monika Kopp

Stimm- und Gesangspädagogik nach Cornelius Reid Alexander-Technik